Senioren - WG Senioren - WG
20/03/2013 08:49 Keine Kommentare


Nicht nur für Studenten ist die Idee einer Wohngemeinschaft eine attraktive und kostengünstigere Lösung, zunehmend finden auch ältere Menschen Gefallen daran, mit Anderen zusammen zu leben.

In Senioren-WGs, die selbstverständlich altersgerecht und barrierefrei eingerichtet sein müssen, können ältere Menschen entweder in einer Wohnung zusammen leben - ganz wie in einer „klassischen WG“ - oder jeweils in eigenen Wohnungen wohnen und lediglich im Haus befindliche Gemeinschaftsräume gemeinsam nutzen.

Die Bewohner teilen miteinander den Alltag und entgehen so altersbedingter Depression, Einsamkeit und Isolation. Idealerweise ergänzen nahe gelegene, gut erreichbare Geschäfte und diverse Freizeitangebote dieses Wohnmodell, das vor allem für aktive und mobile ältere Menschen besonders gut geeignet ist.

Doch auch pflegebedürftigen Senioren kann mit Hilfe eines ambulanten Pflegedienstes der Verbleib in der Wohngemeinschaft ermöglicht werden..

Von staatlicher Seite wird die Einrichtung von Senioren-WGs gefördert; sowohl Wohngeld als auch eine Unterstützung eventuell notwendiger Umbaumaßnahmen können in Anspruch genommen werden. Für den ambulanten Pflegedienst ist, wie sonst auch, die Höhe der Pflegestufe für die Übernahme der Kosten durch die jeweilige Pflegekasse ausschlaggebend. 

 

Teilen

 Kommentare :